10 Tipps für mehr Sicherheit im Internet

Service

Jeder ist mittlerweile rund um die Uhr online, sogar die Uhr, das Licht und der Kühlschrank sind vernetzt. Das digitale Leben bringt Komfort, allerdings ebenso auch Gefahren mit sich.


Wir haben Ihnen 10 Tipps zusammengestellt, mit denen Sie Ihre digitale Selbstverteidigung im Internet aufbauen und somit für mehr Sicherheit beim Surfen sorgen können:

  • Benutzen Sie für jede Anwendung ein anderes Passwort.
  • Meiden Sie bei der Passwortvergabe ganze Wörter. Greifen Sie lieber auf einen Satz zurück, deren Anfangsbuchstaben Sie sich merken und generieren so eine „zufällige“ Kombinationen aus Zahlen, Groß- und Kleinbuchstaben sowie Sonderzeichen. (lemPm4Z+eK = Ich esse meine Pizza mit 4 Zutaten + extra Käse).
  • Generieren Sie lieber ein langes als ein komplexes Passwort, was Sie sich dann nicht gut merken können.
  • Aktivieren Sie falls möglich die Multi-Faktor-Authentifizierung.
  • Sichern Sie wichtige Daten zusätzlich auf einer externen Festplatte. Auch wenn es nicht zu einem Hackerangriff kommt, kann der Zeitpunkt kommen, dass ihr PC den Geist aufgibt – dann ist es zu spät Sicherheitskopien anzufertigen.
  • Öffnen Sie E-Mails und vor allem E-Mail-Anhänge nur dann, wenn Ihnen der Absender bekannt ist.
  • Seien Sie bedacht bei der Weitergabe Ihrer persönlichen Daten.
  • Nehmen Sie nicht an vermeintlichen Gewinnspielen teil.
  • Halten Sie Ihr Betriebssystem, Programme und Apps aktuell, indem Sie Updates durchführen.
  • Seien Sie vorsichtig beim Herunterladen von Software aus dem Internet.
  • Kaufen Sie nur von Webseiten, denen Sie vertrauen können. Hinweise darauf sind sichere Zahlungsmethoden oder vertrauenswürdige Bewertungen zum Händler, z.B. über Trustpilot.
  • Zahlen Sie nicht im Voraus, sondern bevorzugt per Rechnung. Bei Privatverkäufen sollten Sie bevorzugt bar bei Abholung zahlen.
  • Führen Sie Verhandlungen über den Preis nur innerhalb der Verkaufsplattform, damit Sicherheitsmechanismen der Plattformen Sie bei Betrug schützen können.
  • Verwenden Sie eine Antivirussoftware, um sich vor bekannten Bedrohungen zu schützen.
  • Verlassen Sie sich nicht zu 100% auf Ihre Antivirussoftware. Denken Sie bei allen Aktionen, die Sie tätigen, lieber darüber nach und hören Sie auf Ihren gesunden Menschenverstand. Dies bietet ebenfalls hohen Schutz vor Betrug und Fallen.
  • Denken Sie daran regelmäßig Ihre Software zu aktualisieren.
  • Verwenden Sie nicht mehr als eine Antivirussoftware.
  • Wenn Sie öffentliches WLAN bspw. im Café/Bahnhof nutzen, verhalten Sie sich sicherheitshalber so als würden Sie beobachtet: Geben Sie keine Anmeldedaten oder Bankinformationen ein.
  • Versenden Sie keine wichtigen Informationen über öffentliches WLAN.
  • Achten Sie auf eine sichere Verbindung, welche Sie durch das „https“ in Internetadressen erkennen. Je nach Browser wird vor der Internetadresse auch noch ein Schloss angezeigt.
0