Der Bau des Glasfasernetzes

Mit dem Ausbau des Glasfasernetzes hält die Zukunft Einzug in die Region. Doch wie genau läuft die Bauphase ab? Was erwartet Sie bei der Hausbegehung? Was passiert auf Ihrem Grundstück? Wir erklären detailliert, wie Ihr Weg in die Gigabit-Gesellschaft aussieht.

Schnell und umweltschonend

Sobald die Nachfragebündelung die erforderlichen 33 % erreicht hat, ist dies der Startschuss für den Ausbau des Glasfasernetzes in Ihrer Region. Direkt im Anschluss starten wir mit der konkreten Planung für die schnelle und umweltschonende Umsetzung – angefangen vom Errichten der Haupt- und Unterverteiler bis hin zum Verlegen der Glasfaserkabel.

1
Hauptverteiler
PoP (Point of Presence)
2
Unterverteiler
DP (Distribution Point)
3
Hausübergabepunkt
HÜP
4
Glasfaser-Teilnehmeranschluss
GF-TA
5
Glasfaser-Modem (NT)

HINWEIS

Der GF-TA ist die Glasfaser-Anschlussdose in Ihrem Haus, diese wird mit dem Glasfaser-Modem (NT) verbunden. Diesen Schritt übernehmen wir. Den Router schließen Sie wiederum selber an. Alle Details dazu besprechen wir mit Ihnen während der Hausbegehung.

Bauphase in der Übersicht

Von der Nachfragebündelung über die Planung bis zum Bau – so laufen die Etappen des Glasfaserausbaus im Detail ab. Sie möchten sich einen Überblick über die Schritte zum Highspeed-Netz verschaffen? Wer zu welchem Zeitpunkt zuständig ist, was Sie wann und wo erwartet und wie Sie sich für den Erfolg des Projektes engagieren können, stellen wir Ihnen hier vor.

Meine Rolle in der Bauphase

Gemeinsam zum Ziel: Als Kunde sind Sie ein wichtiger Teil des Projektes Glasfaserausbau. Um in Ihrer Straße, auf Ihrem Grundstück und bei Ihnen zu Hause die zukunftssicheren Glasfaserkabel verlegen zu können, sind Sie ein wichtiger Teil des Projekts! Hier stellen wir Ihnen vor, wie die Termine mit unseren Mitarbeitern und denen unseres Bau Partners ablaufen – und Sie wissen später genau, was Sie erwartet und wie unkompliziert das Ganze abläuft.

Was passiert bei der Hausbegehung

Auf Ihr Zuhause abgestimmt: Gemeinsam mit einem zertifizierten Mitarbeiter legen Sie bei der Hausbegehung fest, wo das Glasfaserkabel in Ihr Haus geführt werden soll. Anschließend bestimmen Sie die idealen Standorte Ihrer neuen Geräte. So ist garantiert, dass der FTTH-Anschluss perfekt an Ihre individuelle Wohnsituation angepasst ist und die bestmögliche Leistung erzielt. Hier geht es zur detaillierten Darstellung des Termins.

Leitungswege vorbereiten

Mit einem FTTH-Anschluss enden die zukunftssicheren Glasfaserkabel nicht am Verteilerkasten oder an der Hausmauer, sondern erst bei Ihren Geräten – dafür wird auch in Ihren eigenen vier Wänden eine Lichtgeschwindigkeitsleitung verlegt. Damit Ihre Geräte am Tag der Aktivierung schnell und sicher per Glasfaser verbunden werden können, wird ein Leitungsweg benötigt. Diesen können Sie selbst vorbereiten – oder Sie legen die Arbeiten mit dem „Servicepaket Leitungsweg“ in die Hände eines Profis. Was es bei der Vorbereitung zu beachten gilt, erfahren Sie hier.

Was passiert auf meinem Grundstück?

Um Ihr persönliches Glasfaser-Kabel bis zu Ihrem Haus und später im Inneren zu verlegen, wird auch auf Ihrem Grundstück gearbeitet. Dabei kommen minimalinvasive Verfahren zum Einsatz, sodass Garten und Einfahrt nahezu unberührt bleiben. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier.

Service für Bauherren

Von Anfang an gut aufgestellt: Beim Bau eines neuen Hauses ist es sinnvoll, Kommunikationstechnik und Leitungswege von Beginn an mit einzuplanen. Denn mit der rechtzeitigen Buchung eines leistungsstarken Glasfaseranschlusses kann gewährleistet werden, dass bis zum Einzug bereits alle notwendigen Arbeiten erledigt sind. So genießen Sie schon ab dem ersten Tag Ihr individuelles Highspeed-Internet und sind auch für die technologische Zukunft bestens vorbereitet.

Technische Details zu den Bau- und Verlegearbeiten

Bau und Kabelverlegung im Schnellverfahren. Dank modernster Technik und Verfahren sind die Glasfaserkabel binnen kürzester Zeit verlegt. Kleine ausgehobene Gräben von geringer Breite sind meist am selben Tag wieder verschlossen.

Oftmals kann auf offene Verfahren sogar gänzlich verzichtet werden, da Leerrohre für die Glasfasern unter anderem per Spülbohrverfahren unterirdisch verlegt werden können. So bleiben die Bauzeiten im Ort so kurz wie möglich und die Infrastruktur intakt. Interessante Details zu den effizienten Tiefbauverfahren, den Leitungswegen und dem Vorteil von Glasfaserkabeln finden Sie hier.

Technologie-Wissen

INFO BROSCHÜRE BAUPHASE

Die wichtigsten Schritte innerhalb der Bauphase vom Tiefbau über die Hausbegehung bis hin zur Aktivierung des Glasfaseranschlusses in Ihrem Haus oder der Wohnung finden Sie in unserer Broschüre „Die wichtigsten Schritte“.

Zur Broschüre

 

Vielfach gestellte Fragen und Antworten
zum Bau der Glasfaser finden Sie hier

Zu den FAQs