Home - Digitales Bürgernetz

Infrastrukturausbau – mit Sicherheit zum nachhaltigen Glasfasernetz

Der Glasfaserausbau ist derzeit eine der größten Infrastrukturmaßnahmen und Herausforderungen in Deutschland. Da die Fasern unterirdisch verlegt werden, müssen abertausende Kilometer Straßen und Gehwege geöffnet werden. Dabei sind wir froh, dass uns Bauarbeiter aus allen Teilen der Welt unterstützen. Wie überprüft wird, dass geltendes deutsches Arbeitsrecht und die Gesetze zur Arbeitssicherheit eingehalten werden:

#Glasfaser
Ein Mann hält ein Smartphone in beiden Händen, das eine kommunale App zeigt.

Apps: So schaffen es kleine Kommunen auf die Smartphones ihrer Bürger:innen

Städtische Angebote immer griffbereit? Für eine bürgernahe Kommunikation setzen viele Kommunen auf mobile Apps. Darunter Großstädte, aber auch kleinere Kommunen: Ihnen machen Baukastensysteme die Umsetzung besonders einfach.

#Gemeinschaft
Ein vollbesetzter Stand von Deutsche Glasfaser

Branchentreffen: Das Ringen um die Digitale Zukunft Deutschlands auf der Anga Com 2024

Die Kongressmesse ANGA COM ist mit einem Besucherrekord von mehr als 23.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu Ende gegangen. Um welche Themen es der Branche geht und wie Deutsche Glasfaser sich positioniert, jetzt im Blog.

#Glasfaser
Key Visual zur Darstellung des Netzwerkgedankens für Digitale Orte, ein Innovationswettbewerb für das digitale Leben im ländlichen Raum.

Digitale Orte 2024: Wettbewerb geht in die nächste Runde

Bereits zum dritten Mal machen sich Deutsche Glasfaser und „Deutschland – Land der Ideen“ auf die Suche nach innovativen Digitalprojekten aus dem ländlichen Raum. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 2. Juli 2024.

#Gemeinschaft
Schild der AngaCom vor vielen Menschen

Kupfer-Glas-Migration: Was der digitale Wandel braucht

Kupferleitungen als Telekommunikationsinfrastruktur zu nutzen ist keine Ewigkeitsoption, auch gesamtwirtschaftlich, denn das Ende der Leistungsfähigkeit der Netze ist erreicht. Doch wie kann eine Migration auf Glasfaser funktionieren? Diese Frage wurde auf der AngaCom 2024 vielfach diskutiert.

#Glasfaser
Eine Frau mit blauem Hemd steht vor einem technischen Gerät in einer Laborumgebung.

Gender Digital Gap: Verstärkt digitale Transformation die Ungleichheit im Arbeitsmarkt?

In stark digital geprägten Jobs ist der Frauenanteil klein. Zudem erwarten Frauen seltener als Männer, dass Digitalisierung ihre Arbeitsaussichten verbessert. Studien untersuchen den Gender Digital Gap – und formulieren Lösungen.

#Arbeit
Ein grauer Sensor mit gelbem Rahmen ist auf dem Asphalt befestigt. Er meldet Daten zur Parkplatzbelegung.

Parkraumüberwachung: Wie die smarte Grenzregion Schleswig-Holstein ein digitales Parkraummanagement erstellt

516 Bodensensoren und 35 Kamerasysteme sollen in der „smarten Grenzregion zwischen den Meeren“ Parkplätze überwachen und Besucherströme messen. Erstes Ziel ist ein digitales Parkraummanagement.

#Mobilität
Eine Person hält ein Tablet, im Hintergrund sind Pflanzen zu erkennen.

Beschleuniger: So könnte uns die Digitalisierung Nachhaltigkeitszielen näherbringen

Könnte der Einsatz digitaler Technologien die grüne Transformation stärken? Der Digitalverband Bitkom untersucht diesen Zusammenhang in einer Studie. Konkrete Projekte, die wir in unserem Blog vorgestellt haben, weisen in die gleiche Richtung.

#Gemeinschaft
KI-generiertes Bild zeigt beleuchtete Hochhäuser und Straßen aus der Vogelperspektive.

Hauptsache smart: Wie deutsche Städte und Gemeinden bei der Digitalisierung aufholen

Was leistet eine Smart City? Und was können smarte Regionen von ihnen lernen? Rankings, Förderprogramme und Angebote für eine bessere kommunale Zusammenarbeit werfen Schlaglichter auf die Digitalisierung in Deutschland: In vielen Orten geht es voran!

#Gemeinschaft

Hilfskraft Roboter: Mehr Biozuckerrüben mit Uckerbots

Kommt bald mehr Biozucker aus der Uckermark? Der Boden ist dafür gut geeignet – doch der Anbau der Biorüben ist arbeitsintensiv: Beim zeitaufwendigen Hacken und Jäten könnten die Uckerbots helfen. Ein Projekt untersucht die Einsatzmöglichkeiten.

#Arbeit

TERMINKALENDER

Keine Veranstaltungen

Willkommen im Digitalen Bürgernetz

Die Digitalisierung verändert das Leben jenseits der Metropolen. Wo entsteht Neues, dank digitaler Technologien und schnellem Internet? Und welche smarten Ideen können dazu beitragen, dass ländliche Räume attraktiver werden – für diejenigen, die dort leben, aber auch für diejenigen, die mit einem Umzug aufs Land liebäugeln? Hierüber wollen wir in den Dialog kommen. Wir wollen informieren, inspirieren und zum Austausch einladen.

Im Digitalen Bürgernetz stellen wir deshalb Innovationen rund um das digitale Landleben vor, beleuchten ihre Potenziale und lassen die Macherinnen und Macher, Gestalterinnen und Gestalter zu Wort kommen. Ob mobiler Dorfladen, Coworking im Grünen oder Rufbus per App: Im Digitalen Bürgernetz ist Raum für diese und viele weitere Leuchtturmprojekte und Erfolgsgeschichten aus ganz Deutschland. Und hier ist Raum für Visionen: Wir wollen ausloten, ob und wie digitale Lösungen die Kluft zwischen Stadt und Land überbrücken können. Welchen Spielraum sie eröffnen, um Mobilität, Bildung, Gesundheit, Wohnen und Arbeiten neu zu denken. Und wie sie das Miteinander und die Lebensqualität im Alltag verbessern, Orte der Begegnung schaffen und brachliegende neu beleben können.

Wie verändert sich das Handwerk, wie die Verwaltung? Welche Perspektive hat das Vereinsleben, welche das dörfliche und nachbarschaftliche Zusammenleben? Wie kann Telemedizin die Versorgung in dünn besiedelten Gegenden verbessern? Welche kreativen Ansätze und welche Software braucht es, damit flexible Mobilität auch ohne Auto möglich ist? Und wie können Kommunen sich zum Treiber dieser Entwicklung machen, die Digitalisierung voranbringen und für ihre Ziele nutzen? Können sie damit auch aktuellen Herausforderungen begegnen – wie Wegzug, Leerstand oder eine alternde Bevölkerung? Auf all diese Fragen wollen wir Antworten finden.

Klar ist: Glasfaser-Leitungen und schnelles Internet sind nur die Basis für digitale Lösungen, die das Miteinander in Dörfern und Kleinstädten in Zukunft prägen werden. Welche Möglichkeiten dabei entstehen und welche neuen Wege sich auftun, erzählen wir hier. Herzlich willkommen im Digitalen Bürgernetz!

Seite Teilen