Internetanschluss beim Neubau – alle Informationen zum Glasfaser-Anschluss

Als Bauherr nehmen Sie Ihre Zukunft in die eigene Hand. Damit Ihr neues Zuhause auch in digitaler Hinsicht bestens aufgestellt ist, unterstützen wir Sie bei der Planung Ihres leistungsstarken Glasfaser-Anschlusses und informieren Sie ausführlich zu allen Schritten des Prozesses.

Vorteile von Glasfaser-Anschlüssen
für Bauherren

Digital leben

Film- und Serien-Streams, E-Learning, Cloud-Services, HD-Fernsehen und Smarthome – mit Ihrem Glasfaser-Anschluss funktioniert alles ruckelfrei und wann Sie möchten.

Digital Arbeiten

Riesige Datenmengen in rasender Geschwindigkeit down- und uploaden, mit den Kollegen per Videocall kommunizieren und gemeinsam an Dokumenten arbeiten. Ein leistungsstarker Internetanschluss mit bis zu 1000 Mbit/s macht’s möglich.

Digital informieren

Messenger, Onlinebanking, Social Media, Nachrichtenportale und Online-Shops – über Ihren neuen Internetanschluss bleiben Sie jederzeit auf dem Laufenden – auch wenn alle Hausbewohner gerade parallel surfen und Apps nutzen.

Schritt für Schritt zum Glasfaser-Internet:
So funktioniert der Hausanschluss

Ein Neubau ist in jeder Hinsicht ein großer Schritt in Richtung Zukunft. Für Bauherren stellt die Planung eine perfekte Chance dar, auch die Kommunikationswege zukunftssicher zu gestalten. Mit einem leistungsstarken Glasfaser-Anschluss schaffen Sie ideale Voraussetzungen für die Entertainment- und Arbeitswelt von morgen.

Hinweis:

Damit wir Ihnen eine zeitnahe und passgenaue Aussage zur Verfügbarkeit eines Anschlusses in Ihrem Neubaugebiet geben können, reichen Sie bitte einen Screenshot von Google Maps ein. Bitte zeichnen Sie darauf die Lage Ihres Hauses oder entstehenden Neubaus klar erkenntlich ein und markieren Sie die gewünschte Stelle der Hauseinführung, beziehungsweise des Mehrspartenanschlusses oder des Leerrohres. Auf Basis dieser Informationen können wir als Netzanbieter Ihren Hausanschluss präzise planen und Sie beraten.

Glasfaser-Anschluss rechtzeitig zum Einzug

Planung und Umsetzung:
So unterstützen wir Sie beim Glasfaser-Anschluss in Ihrem Neubau

Als erfahrener Netzanbieter und erprobter Partner von Gemeinden und Privathaushalten, stehen wir Ihnen bei der Realisierung Ihres Glasfaser-Anschlusses fachkundig zur Seite. Bei Fragen zur Verlegung der Kabel finden Sie bei unseren Fachhandelspartnern in Ihrer Nähe tatkräftige Unterstützung. Unsere Mitarbeiter beraten Sie ausführlich zu Ihrem neuen Internet- und Telefonanschluss, gewünschten Mbit-Raten und Kosten.

Auch bei den bevorstehenden Ausbauarbeiten können Sie auf uns zählen. Ihre Kontaktdaten werden zeitnah nach Vertragsabschluss an unseren Baupartner weitergeleitet, dieser setzt sich innerhalb weniger Wochen mit Ihnen in Verbindung und verschafft sich nach einer individuellen Terminvereinbarung vor Ort ein exaktes Bild. Im Rahmen einer Hausbegehung legt er gemeinsam mit Ihnen fest, wo die benötigten Geräte Ihres Anschlusses platziert werden sollen. Und das Beste: Buchen Sie Ihren Glasfaser-Anschluss bis zu drei Monate vor Ihrem Einzug in Ihr Neubaugebiet, surfen Sie schon pünktlich zum Einzug mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1.000 Mbit!

Übrigens: Wenn Ihr alter Netzanbieter in Ihrem Neubaugebiet keinen Glasfaseranschluss bis ins Haus anbietet, ist die Nutzung des Sonderkündigungsrechtes möglich. Die Kündigung beim Altanbieter erfolgt über Sie. Sollten Sie den Vertrag gekündigt haben, müssen Sie sich bei Ihrem Netzanbieter über die Übernahme Ihrer alten Rufnummer erkundigen und sie beantragen. In diesem Fall kann die Mitnahme leider nicht automatisch von Deutsche Glasfaser übernommen werden.

Sollten Sie noch einen aktiven Vertrag bei Ihrem Altanbieter haben und eine Rufnummernmitnahme bei Vertragsabschluss beauftragt haben, übernimmt Deutsche Glasfaser alle Vorbereitungen zur Mitnahme Ihrer Rufnummer für Sie.

Gerne beraten wir Sie auch persönlich in einem unserer Servicepunkte oder unter 02861 8133 456.

Vorbereitung Ihres Glasfaser-Anschlusses: 
Darauf gilt es zu achten

Damit am Tag der Aktivierung das Glasfaser-Kabel im Hausinneren problemlos von unserem Baupartner verlegt und die Komponenten (Hausübergabepunkt/HÜP, Glasfaserteilnehmer-Anschluss/GF-TA, Glasfaser Modem/NT) miteinander verbunden werden können, muss der lückenlose Leitungsweg (zur freien Verwendung für Deutsche Glasfaser) zwischen HÜP, NT und dem Router im Vorfeld von Ihnen auf eigene Kosten vorbereitet werden.

Selbstverständlich können Sie sich bei der Verlegung des Leitungsweges auch Hilfe holen, beispielsweise durch einen unserer Baupartner. Viele unserer Baupartner bieten ein extra Servicepaket an, bitte sprechen Sie ihn aktiv am Tag der Hausbegehung darauf an. Alternativ können Sie sich bei einem unserer Fachhändler vor Ort nach der individuellen Möglichkeit zur Erstellung des Leitungsweges für Ihr Haus erkundigen.

Im Haus:

Die notwendigen Vorbereitungen des Leitungsweges für die Installation der Hardware durch Deutsche Glasfaser liegen in der Verantwortung der Bauherren. Insbesondere müssen folgende Voraussetzungen geschaffen sein:

  • Bauherren sollten einen trockenen Raum Ihres Neubaus mit Raumtemperaturen zwischen 0°C und 30°C für die Installation des HÜP auswählen.
  • Das Material sollte den Brandschutzbestimmungen entsprechen.
  • Das Leerrohr-System (Leitungsweg im Haus) muss über eine glatte Innenseite ohne Riffelung verfügen und einen Innendurchmesser von mindestens 10 mm aufweisen, z. B. M16.
  • Der Biegeradius von 60 mm ist bei der Verlegung zwingend einzuhalten (gilt auch für Kabelkanäle z.B. 20 x 20 mm).
  • Es darf kein weiteres Kabel im Leerrohr vorhanden sein.
  • Es ist vom Bauherren zu prüfen, ob alle Endeinrichtungen sowie Endgeräte (z.B. Router) für die Verwendung in öffentlichen deutschen Telekommunikationsnetzen zulässig sind und insbesondere den Regelungen über elektromagnetische Verträglichkeit entsprechen.
  • Sollte der Leerrohrweg über die Außenfassade gelegt werden muss dieser für den Außeneinsatz geeignet sein.
  • Die Sicherheit aller Komponenten ist durch den Bauherrn vor unberechtigtem Zugriffe Dritter zu gewährleisten.
Besonderheiten bei Mehrfamilienhäusern:
  • Mikrorohrsysteme sind so zu verlegen, dass jeder Wohneinheit ein eigenes Röhrchen zugewiesen wird. Auf Etagen ist eine durchgehende Verbindung von der Wohnung bis zum HÜP notwendig.
  • Die Rohr-/Kanal-Größe des Leitungswegs ist für Glasfaserleitungen, welche mehrere Wohneinheiten erreichen sollen, entsprechend anzupassen.

Außerhalb des Hauses:

  • Bei Nutzung eines Mehrspartenanschlusses sollte das Endstück des Leerrohres direkt bis zu Ihrer Grundstücksgrenze am Bürgersteig eingeplant werden und nicht tiefer als 40 cm im Boden verlegt sein. Für die Installation des Hausanschlusses durch unseren Baupartner, muss das Endstück durch Sie freigelegt werden.
  • Wenn Sie keinen Mehrspartenanschluss nutzen, ist es trotzdem von Vorteil, wenn Sie ein Leerrohr bis zur Grundstücksgrenze verlegen, um im Nachgang das Einführen des Glasfaserröhrchens so einfach wie möglich zu gestalten.
  • In jedem Fall wird zur Einführung der Glasfaser an der Hauswand oder am Endstück der Mehrsparte eine Baugrube benötigt, um durch unseren Baupartner die Leitung bis zu Ihrer Hauswand zu verlegen. Bei den Arbeiten auf Ihrem Grundstück kommen moderne, minimalinvasive Verlegeverfahren zum Einsatz, sodass bereits fertiggestellte Einfahrten oder Gärten in der Regel intakt bleiben.

Informationen zum Glasfaser-Anschluss

Unser Tipp: Mehrspartenanschluss beim Hausbau nutzen

Als Bauherr haben Sie beim Hausbau alle Hände voll zu tun. Daher wollen wir Ihnen die Planung Ihres Breitband-Internetanschlusses so leicht wie möglich machen. Unsere Empfehlung für eine reibungslose Hauseinführung ist der Einbau eines Mehrspartenanschlusses. Der Mehrspartenanschluss ist eine zukunftssichere Lösung für Eigenheimbesitzer und Bauherren. In nur einem Anschluss werden alle Versorgungsleitungen für Strom, Gas, Wasser und Wärme sowie für Ihren Internet- und Telefonanschluss in einem Arbeitsschritt platzsparend an einer Stelle in Ihrem Gebäude installiert.

Baumaßnahmen an Ihrem Haus: 
Hausbegehung & Anschluss des Glasfaser-Kabels

Mit einem Neubau erfüllen Sie sich Ihre persönlichen Vorstellungen vom eigenen Zuhause. Damit Ihr Breitband-Internetanschluss später die gewünschte Leistung erbringt, berät Sie unsere Baupartner gerne individuell zur optimalen Platzierung der Leitungswege Ihres Hausanschlusses. Grundlage dafür bildet die Hausbegehung, bei der Sie ein Hausbegeher unserer zertifizierten Baupartner besucht. Für die Terminvereinbarung kommt der Baupartner eigenständig und in der Regel weniger Wochen nach Vertragsabschluss auf Sie zu.

Bei der Hausbegehung legen Sie gemeinsam mit dem Hausbegeher unserer zertifizierten Baupartner fest, wo das Glasfaser-Kabel ins Haus geführt und wo die Geräte Ihres Hausanschlusses (GF-TA, HÜP und Glasfaser Modem/NT) platziert werden sollen. Im Gegensatz zu DSL- oder Kabelanschlüssen, kommen bei Ihrem zukunftssicheren FTTH-Anschluss auch im Inneren des Hauses Glasfaser-Kabel zum Einsatz, sodass die maximale Mbit-Rate erzielt wird. Für Sie sind mit diesem Termin keinerlei Kosten verbunden.

Jetzt unverbindliche Anfrage für Ihren Glasfaser-Anschluss stellen

Anfrageformular

Bauherren

Bauherren
Alte Adresse
Neue Adresse

* Pflichtfeld

FACHHÄNDLERSUCHE

Sie möchten in Ihrem Eigenheim zukünftig lichtschnell surfen, brauchen aber noch persönliche Beratung? Kein Problem. Mit unserer Fachhändlersuche finden Sie Experten in Ihrer Nähe.

Wir unterstützen Bauherren bei allen Schritten
bis zum eigenen Glasfaser-Anschluss

1
Information und Beratung zum Glasfaser-Anschluss, zu den möglichen Tarifen und empfohlenen Mbit-Raten
2
Kontaktaufnahme durch unseren Baupartner, in der Regel innerhalb weniger Wochen
3
Hausbegehung durch einen Fachmann des beauftragten Baupartners zur Festlegung der Installation im Neubau
4
Hausanschluss und Aktivierung des Glasfaser-Anschlusses
5
Kündigung des alten Netzbetreibers durch Sie
6
Rufnummernmitnahme

Häufige Fragen zu Glasfaser-Anschlüssen
für Bauherren

Beantragen Sie Ihren neuen Hausanschluss mit ausreichend Vorlaufzeit, sodass die Leitungen rechtzeitig auf Ihrem Grundstück verlegt werden können. So ist Ihr leistungsstarker Internet- und Telefonanschluss pünktlich zum Einzug nutzbar. Zudem sollten Sie Ihr Bauvorhaben möglichst detailliert kommunizieren, sodass wir als Netzanbieter die Arbeiten präzise auf die Situation vor Ort abgestimmt können.

Unser Baupartner verlegt die Leitung bis ins Haus. Sollten Sie keinen Mehrspartenanschluss haben, kommen bei den Arbeiten auf Ihrem Grundstück moderne, minimalinvasive Verlegeverfahren zum Einsatz, sodass bereits fertiggestellte Einfahrten oder Gärten intakt bleiben. Die Leitungswege der Inhausverkabelung wird von Ihnen vorgenommen, beachten Sie dabei unbedingt die Anforderungen an die Leerrohre und Kabelschächte.

Damit Ihr Neubau mit leistungsstarkem Glasfaser-Internet versorgt werden kann, müssen Sie lediglich einen passenden Glasfaser-Tarif buchen und uns über die Lage des Grundstücks und des Baus informieren. Unser Baupartner setzt sich daraufhin binnen weniger Wochen mit Ihnen in Verbindung und bespricht mit Ihnen das kommende Verlegen der Kabel.

Wenn Ihr Altanbieter in Ihrem Neubaugebiet keinen Glasfaseranschluss bis ins Haus anbieten kann, können Sie vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Die Kündigung beim Altanbieter erfolgt über Sie. Selbstverständlich können Sie bei Vertragsabschluss die Rufnummernmitnahme inklusive Kündigung Ihres Altanbieters beantragen. Hier findet die Kündigung durch Deutsche Glasfaser allerdings zum Vertragsende Ihres bestehenden Vertrages statt.

Sollten Sie selber den Vertrag gekündigt haben, müssen Sie sich bei Ihrem Altanbieter über die Übernahme Ihrer alten Rufnummer erkundigen und diese beantragen. Diese wird nicht automatisch von Deutsche Glasfaser übernommen. Sie können die Mitnahme auch direkt beim Vertragsabschluss mit angeben Allerdings ist dies nur bei Umzug im gleichen Vorwahl-Bereich (Ortsnetz) möglich.

Ihre alte Rufnummer steht für eine Portierung nach Abschaltung an Ihrer alten Adresse nur bis zu maximal 3 Monate zur Verfügung.

Sie haben Fragen?
Wir sind gerne für Sie da.

Kostenlose Service-Hotline
Montag – Freitag: 8:00 Uhr – 20:00 Uhr
Samstag: 9:00 Uhr – 15:00 Uhr
02861 8133 456

Bei Fragen zur Verkabelung wenden Sie sich an unseren Fachhandelpartner in Ihrer Nähe oder nutzen Sie gerne unser Kontaktformular.

Deutsche Glasfaser Unternehmensgruppe
Am Kuhm 31
46325 Borken