Privatwirtschaftlich

Privatwirtschaftlicher Ausbau – Schnell und kostenlos

Privatwirtschaftlich schneller Glasfaserausbau

Deutsche Glasfaser mit Sitz in Borken engagiert sich privatwirtschaftlich für den Breitbandausbau in ländlichen Regionen. Wir planen, bauen und betreiben zukunftssichere FTTH-Glasfasernetze für Privathaushalte und Unternehmen jeglicher Größe. Deutsche Glasfaser hat in den letzten Jahren über 200 Kommunen mit dem modernsten Glasfasernetz versorgt und aktuell mehr als 300.000 Haushalte und Unternehmen erfolgreich angeschlossen.  Für Ende 2018 visiert Deutsche Glasfaser bundesweit den Anschluss von knapp einer halben Million Haushalte an das echte Glasfasernetz an.

Mit einem erfolgreich etablierten und preisgekrönten Geschäftsmodell gelingt der privatwirtschaftliche Ausbau unbürokratisch schnell – ohne langwierige und kostspielige Förderverfahren, ohne Einsatz von Förder- bzw. Steuergeldern.

Wir haben unseren Planungs- und Bauprozess stetig optimiert, so dass wir deutlich schneller und effizienter verlegen als andere Marktteilnehmer. Dank 1,5 Milliarden Euro an verfügbaren Finanzmitteln für den Ausbau von FTTH-Glasfasernetzen in Deutschland gehören wir außerdem zu den finanzstärksten Anbietern am deutschen Markt.

Der Erfolg

Der Erfolg unseres privatwirtschaftlichen Modells basiert insbesondere auf der engen Kooperation mit den Partnerkommunen und fußt auf wenigen Voraussetzungen:

Kooperationsvertrag
Unterversorgte Region
40 % Nachfrage im Ausbaugebiet der Privathaushalte
Wirtschaftlichkeitsanalyse für den Ausbau der Industrie- und Gewerbegebiete
Open Access ist sicher!

Deutsche Glasfaser Netze sind grundsätzlich offene Netze und stehen weiteren Telekommunikationsanbietern offen. Wir haben Ihr Interesse geweckt? Sprechen Sie uns gerne an und werden Sie unser Partner für die Verbesserung der Breitbandversorgung in Ihrem Ort!