Backen und 100 € amazon.de Gutschein gewinnen!

Service

Schokolade, Zimt, Spekulatius … läuft Ihnen das Wasser schon im Mund zusammen? Dann backen Sie direkt los und genießen Sie eine süße Adventszeit.

Sie brauchen Inspiration? Hier stellen wir drei Rezeptideen zum Nachbacken vor. Wer das Ergebnis aus seiner Weihnachtsbäckerei teilt (egal, ob unsere oder ein eigenes Rezept), der gewinnt mit etwas Glück einen 100 €-Gutschein von amazon.de.

Die (Zimt)Sterne stehen günstig!

  • Eines unserer Weihnachtsrezepte oder Ihr Lieblingsrezept backen
  • Ergebnis fotografieren und das Foto bis zum 13.12.2020 per E-Mail an weihnachten@deutsche-glasfaser.de schicken
  • 100 Euro amazon.de-Gutschein gewinnen

Viel Spaß beim Backen und Gewinnen!

 

Man nehme
Zutaten für 15 Portionen:
1 Zimtstange
1 Vanilleschote
60 g Zucker
200 ml Schlagsahne
300 g Zartbitterkuvertüre (60 % Kakao)
100 g Puderzucker
20 Holzstiele

So geht’s
Zunächst die Zimtstange durchbrechen, die Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. In einem Topf den Zucker hellbraun karamellisieren und Zimt, Vanilleschote und Vanillemark zugeben. Bei milder Hitze die Sahne zugießen und köcheln lassen, bis der Zucker sich löst. Das Ganze dann bei geschlossenem Deckel eine Stunde ziehen lassen.

Die Kuvertüre fein gehackt in einer Schüssel im warmen Wasserbad schmelzen. Die gewürzte Sahne erneut erwärmen, nicht aufkochen, und durch ein Sieb in die Kuvertüre gießen. Nach dem sie die Masse mit einem Schneebesen verrührt haben, diese abdecken und mind. 1 Stunde kaltstellen. Dabei sollte die Masse mehrmals umgerührt werden.

Ein Blech mit Backpapier belegen und dieses mit Puderzucker bestreuen. Folgend formen Sie aus der Schokoladenmasse kleine Kugeln, welche sie dann im Puderzucker rollen und dann auf ein Holzstäbchen stecken. Danach die Kugeln für ca. 30 Minuten kaltstellen.

Man nehme
Zutaten für 40 Portionen:
3 Eiweiß
250 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Zimt
400 g gemahlene Mandeln mit Schale

So geht’s
Mit einem Mixer schlagen Sie das Eiweiß sehr steif und geben nach und nach Puderzucker dazu. Um die Sterne zu bestreichen, zwei gut gehäufte Esslöffel Baiser-Masse zur Seite stellen. Heben Sie mit einem Teigschaber den Zimt, Vanillezucker und die Hälfte der Mandeln vorsichtig unter die übrige Baiser-Masse. Kneten Sie so viel vom Rest der Mandeln unter den Teig, bis dieser nicht mehr klebt.

Schneiden Sie einen großen Gefrierbeutel auf, bestreuen Ihn mit etwas gemahlenen Mandeln und rollen Sie den Teig darin etwa 1 cm dick aus. Stechen Sie die Sterne aus, legen diese auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech und bestreichen Sie die Sterne mit dem restlichen Baiser. Bei 140 °C Ober-/Unterhitze komme die Sterne für 25 Minuten in den unteren Teil vom Backofen.

Die Zimtsterne mit dem Backpapier vom Backblech ziehen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

Man nehme
50 g Zartbitterschokolade (50 % Kakao)
250 g Mandel-Spekulatius
75 g Butter

Für den Belag:
6 Blatt Gelatine, weiß
600 g Doppelrahmfrischkäse
150 g Zartbitterschokolade (50 % Kakao)
100 ml Milch
40 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Glas Apfelkompott
Zimtpulver
Nelkenpulver

Zum Verzieren:
Schokoladenraspel

So geht’s
Legen Sie auf den Boden einer Springform (ca. 26 cm Durchmesser) einen Bogen Backpapier und spannen Sie es mit dem Springformrand straff.

Stellen Sie so viele Spekulatius wie möglich an den Springformrand, um einen geschlossenen Tortenrand zu bilden. Nehmen Sie die Spekulatius wieder heraus und halbieren ihn mit einem Sägemesser quer. Jeweils die obere Hälfte der Spekulatius für den Tortenrand beiseitelegen. Den restlichen Spekulatius fein zerbröseln.

Brechen Sie 50 g Schokolade in Stücke und zerlassen Butter in einem Topf, welchen Sie anschließend von der Kochstelle nehmen. Die Schokolade in den Topf pack und darin auflösen unter ständigem Rühren. Rühren Sie die Brösel unter die Butter-Schoko Masse, verteilen Sie ihn in der Form. Mit einem Löffel wird die Masse in der Form angedrückt. Stellen Sie die beiseitegelegten Spekulatiushälften zurück als Tortenrand in die Springform und drücken Sie sie vorsichtig an den Tortenrand. Anschließend wird das Ganze kaltgestellt.

Schmelzen Sie im Wasserbad die restliche Schokoladen in Stücken zusammen mit dem Öl.

Die Gelatine wird nach Packungsanleitung im kalten Wasser eingeweicht. Der Frischkäse wird mit dem Zucker, Milch und Vanillezucker verrührt. Lösen Sie die Gelatine bei schwacher Hitze in einem kleinen Topf auf. 4 Esslöffel von der Frischkäsemasse unter die Gelatine rühren, dann die Gelatinemasse unter die restliche Frischkäsemasse rühren.

Nehmen Sie dann knapp ein Drittel der Frischkäsemasse ab, verrühren Sie diese mit dem Apfelkompott, füllen Sie in die Form und streichen die Masse glatt. Die restliche Frischkäsemasse mit den Gewürzen wird mit der restlichen geschmolzenen Schokolade verrührt. Verteilen Sie die Masse vorsichtig esslöffelweise auf der Apfelmus-Frischkäsemasse und streichen Sie diese glatt. Die Torte wird dann ca. 3 Stunden kaltgestellt. Abschließend die Torte mit Schokoraspeln garnieren und aus der Springform holen.

0